skip to Main Content
+49 221 218445 kontakt@lesegesellschaft.koeln
03.06. Jahreshauptversammlung der Lesegesellschaft zu Köln im „Lesesaal“ im Dorint am Heumarkt

Jahreshauptversammlung 2024

Jahreshauptversammlung 2024 der Lesegesellschaft

Am 03.06. hat die Jahreshauptversammlung stattgefunden. Das erste Mal haben sich die Mitglieder der Lese im „Lesesaal“ im Dorint am Heumarkt getroffen. Wie jedes Jahr haben wir gemeinsam das vergangene Jahr Revue passieren lassen. Unsere Veranstaltungen wie das Herren- und Damenkränzchen sowie das Menu Fou sind bei den Mitgliedern wie auch bei Lesefreunden sehr gut angekommen. Wir freuen und jetzt schon auf die Veranstaltungen, die wir diese Session planen. Den Lesesaal im Dorint am Heumarkt werden wir regelmäßig nutzen. Als Nächstes bereits am 11.07.: Lorenz Stassen wird aus seinem Werk „Tödlicher Aschermittwoch“ vorlesen.

Herzliche Grüße Eure Lese
Köln im Juni 2024

Verleihung der Minerva Colonia 2024

Verleihung der Minerva Colonia 2024 an das Ehepaar Heike und Dirk Iserlohe

Am 11. Mai 2024 fand der große Gesellschaftsabend der Lesegesellschaft zu Köln statt, der Maiball. Bei dieser Gelegenheit verlieh die Lesegesellschaft, mit über 250 geladenen Gästen im festlichen Saal Berlin im Dorint An der Messe, die Minerva Colonia feierlich an das Ehepaar Heike und Dirk Iserlohe.

Die Künstlerin und der Aufsichtsratsvorsitzende der Dorint Hotelgruppe und CEO der HONESTIS AG haben die Stiftung Neighbours by Dorint gegründet. Zweck dieser Stiftung ist es, sozial benachteiligte Menschen zu unterstützen. Weiterer Zweck der Stiftung ist die Förderung von Brauchtum und Sport in der Stadt Köln. Diesen Zweck konnte die Neighbours Stiftung schon vielfach erfüllen und bekommt dafür die besondere Ehrung der Lesegesellschaft zu Köln. Dirk Iserlohe versprach 2019, in allen Dorint Hotels „Kölsche Büdchen“ zu etablieren, die Produkte aus Köln an allen Standorten anbieten.

Heike Iserlohe bietet in ihren Cafés Künstlerinnen und Künstlern ein Forum zur Präsentation ihrer Werke. Heike Iserlohe über die Stiftung: „Mitunter muss man gar nicht erst in die Ferne schauen, um Hilflosigkeit, Krankheit, Armut – kurz Sorgen – zu erkennen. Nachbarn helfen Nachbarn ist daher unsere Devise.“

René Königshausen beschrieb die Ziele der Stiftung sehr treffend in seiner Laudatio: „Sie beide schauen gerne genau hin – und das nicht nur an einer Stelle, sondern gleich an zahlreichen Stellen im direkten Umfeld der Dorint-Hotelstandorte. Die Unterstützung von hilfsbedürftigen, sozial schwachen und benachteiligten, kranken und behinderten Menschen ist für Sie beide eine Herzensangelegenheit, der Sie sich mit Engagement und Leidenschaft verschrieben haben. Und ich bin mir sicher, dass es nicht nur jetzt, sondern auch in Zukunft noch viel für Sie zu tun gibt.“

Für Unterhaltung sorgten an diesem besonderen Abend die Sängerin Sarah Jo mit ihrer Jazzband und später die Sonic Pearls. Weitere Gäste: Ingolf Lück, Helmut Zerlett, Christoph Kuckelkorn, Horst Kordes, Lorenz Stassen, René Königshausen und viele mehr.

Herzliche Grüße Ihre Lesegesellschaft
Köln im Mai 2024 

Bilder: Vera Drewke Photography

 

Fischessen der Lesegesellschaft zu Köln bei Delicato am 17.2.2024 mit dem Tanzcorps Rut Wiess der Schlenderhander Lumpe

Fischessen 2024

Fischessen der Lese 2024

Nach einer kurzen und sehr spannenden, schönen Session hat die Lese zum traditionellen jährlichen Fischessen eingeladen. Am 17.02. trafen sich Mitglieder und Freunde bei Delicato Foodservice & Kitchen Bar in Bickendorf.

Es war ein sehr geselliger Tag mit viel Zeit für Austausch, den alle Gäste genossen haben. Ebenso wie das leckere Essen.
Natürlich haben wir es uns nicht nehmen lassen, auch ein paar besondere Menschen für ihre Dienste zu ehren. Gedankt wurde zum einen den langjährigen und altgedienten Mitglieder des Vorstands Siggi Dürscheidt und Harald Werner, die diesen im letzten Jahr verlassen haben, wie auch einigen neuen Mitgliedern des Vorstands: Dr. Michael Arens, Michael Hommes, und Gereon Koch, die sich durch ihre frischen Ideen und ihren Einsatz hervorgetan haben.

Ein bisschen Karnevalsfeeling gab es dann doch auch. Denn das Tanzcorps Rut Wiess der Schlenderhander Lumpe hat uns besucht und uns mit einer Tanzeinlage nochmal durch die Session schwelgen lassen.
Als absoluter Höhepunkt hat unser Schatzmeister Marc Michelske, in seiner Funktion als Schatzmeister des Festkomitees Kölner Karneval, das Tanzcorps Colonia Rut-Wiess als „Original kölsche Tanzgruppe“ ausgezeichnet.

Herzliche Grüße Eure Lese
Köln im Februar 2024

 

Bilder: Vera Drewke
Neujahrsempfang der Lesegesellschaft zu köln 2024 in der Hofburg, dem Dorint Hotel am Heumarkt, Michael Everwand, Werner K. Fredebold, Dr. Michael Arens, Melanie Tscharnke, Das Bad Godesberger Prinzenpaar Florian Bülles und Julia Wickert

Neujahrsempfang der Lesegesellschaft 2024

Neujahrsempfang der Lesegesellschaft 2024

Schön war es, unsere Gäste am 21. Januar beim Neujahrsempfang begrüßen zu können in unserer Hofburg, dem Dorint Hotel am Heumarkt.

Nach der Begrüßung durch unseren Präsidenten Michael Everwand , der zusammen mit Astrid Michelske die Moderation übernommen hat, hat das Kölner Kinderdreigestirn die Bühne übernommen und für einen gelungenen Auftakt gesorgt.

Werner K. Fredebold wurde mit der Pegasus-Ehrennadel des Förderkreises in Bronze geehrt für das Projekt MEGAfoN NEWS AND FACTS geehrt. Diese News-App für Schülerinnen und Schüler stellt geprüfte Nachrichten der Deutsche Presse Agentur zur Verfügung und ist ein klares Statement gegen Desinformation in unserer Gesellschaft. Schülerinnen und Schüler werden unterstützt in einer eigenen, unabhängigen Meinungsbildung.

Das Bad Godesberger Prinzenpaar Florian Bülles und Julia Wickert, die davor noch die Bühne eingenommen hatte, fanden das Projekt so gut, dass sie direkt auch eine Unterstützung von MEGAfoN zugesagt haben.

Philipp Godard hat danach wie gewohnt für eine gelungene Unterhaltung der Gäste gesorgt.

Zuletzt hat das Husaren Corps Grün-Weiss Linz 1965 e.V. mit Kommandant Markus Zimmermann hat mit viel guter Laune den ganzen Saal erfüllt. Sehr schön anzuschauen ist auch das Tanzpaar aus Linz: Tanzmariechen Lea Rombach und Tanzoffizier Marcel Manz. Danke für Euer Kommen, liebe Linzer Husaren.

Herzliche Grüße Eure Lese

Köln im Januar 2024


Bilder: Nevena Bialowas, Torsten Friedrich, Ulli Hammer

Damenkränzchen der Lesegesellschaft zu Köln von 1872 im Kääzmann’s am 14.01.2024

Damenkränzchen & Herrenkränzchen

Damenkränzchen & Herrenkränzchen im Kääzmann’s

Das zweite Januarwochenende 2024  stand im Zeichen der #LESEKRÄNZCHEN
Ein gemütlicher Frühshoppen op Kölsche Aat

Die Herren eroberten am Samstag das Kääzmanns, die Damen am Sonntag. Die Herren hatten schon dreimal in der Vergangenheit zum Kränzchen eingeladen. In diesem Jahr konnte die Lesegesellschaft auch die Damen dafür begeistern und es war eine rundum gelungene und gemütliche  Veranstaltung mit Brauhausflair. Präsident Michael Everwand und Astrid Michelske moderierten durch den Tag auf bekannt charmante Art und Weise.
Mit ruhigeren Tön startete Et Klimpermännche. Das Kölner Kinderdreigetirn sang sich in die Herzen der Damen. Und Max Biermann aktivierte den Schunkel und Klatschmodus. Das absolute Highlight kam zum Schluss. Was Besseres konnte unser Literat Thorsten Friedrich gar nicht buchen. Die Fauth Dance Gentlemen brachten die Damen zum Kreischen und Jubeln.

Herzliche Grüße Eure Lese

Köln im Januar 2024


Bilder: Vera Drewke Photography

Menü Fou – das verrückte Dinner 

Menü Fou – das verrückte Dinner 

Am 25.November 2023 fand erstmalig das Menü Fou – das verrückte Dinner im Wintergarten des Hotel Wasserturm statt. Durch das einem köstlichen 3 Gänge Menu führten der Präsident der Lesegesellschaft zu Köln, Michael Everwand, und Astrid Michelske. Unter anderem unterhielten Sie ihr Gäste mit eine Lesung aus der Chronik zum Anlass des 150 jährigen Bestehen der Lesegesellschaft. Musikalisch gestaltet wurde der Abend von Michael Kuhl und seiner Band. Unterstützung bekam dieser durch Auftritte von Philipp Oebel und der
Fauth Dance Company.

Herzliche Grüße Eure Lese

Köln im November 2023


Bilder: Gereon Koch

Egon Michelske, goldener Lump 2023

Leise Tön 2023

Leise Tön 2023

Kölsche Sitzung mit Leise Tön 2023

Am 17.11.23 fand die Kölsche Sitzung mit Leise Tön der KG Schlenderhaner Lumpe e.V. im Dorint Hotel am Heumarkt Köln statt. Im Rahmen der Veranstaltung wurde unser Ehrenpräsident der Lesegesellschaft zu Köln und Ehrenratsherr der KG Schlenderhaner Lumpe e.V. Egon Michelske mit dem Goldenen Lump ausgezeichnet. Till Quitmann , Goldener Lump Preisträger 2019, hielt die Laudatio. 

Herzliche Grüße Eure Lese

Köln im November 2023


Bilder: Astrid Michelske und Nevena Bialowas

Nachruf Oskar Dürscheidt

Nachruf Oskar Dürscheidt

Tief betroffen müssen wir mitteilen, dass unser liebes Ehrenmitglied Oskar Dürscheidt plötzlich und völlig unerwartet am 15. Juni 2023 im Alter von 73 Jahren viel zu früh verstorben ist. Wir sind alle fassungslos und bestürzt über den großen Verlust.

Oskar war seit über 42 Jahren im Vorstand und hat unseren Ehrenpräsidenten Egon Michelske während seiner 26-jährigen Präsidentschaft jederzeit tatkräftig unterstützt.

 Oskar war immer für die Gesellschaft, für alle Mitglieder und Freunde ansprechbar, immer hilfsbereit und für keine Arbeit zu schade. Niemals missmutig, immer gut gelaunt und meist mit einem verschmitzten Lächeln auf den Lippen und einem Gläschen Rotwein in der Hand ließ er sich nie aus der Ruhe bringen und war unser Fels in der Brandung. 
Wir werden seine ruhige und liebenswürdige Art sehr vermissen.
So werden wir ihn in allerbester Erinnerung behalten und nie vergessen, was er für die Lesegesellschaft und uns alle geleistet hat.

Wir sprechen seiner Frau und seinen Lieben unser tief empfundenes Beileid aus und wünschen ihnen in dieser schweren Zeit viel Kraft. Wir sind in Gedanken bei Ihnen.



Oskar, Du wirst uns fehlen!



Deine Lesegesellschaft zu Köln von 1872

Köln im Juni 2023

Von der Jungfrau zum Präsidenten

Von der Jungfrau zum Präsidenten

Mitgliederversammlung am 05. Juni 2023

Seit 26 Jahren ist Egon Michelske der Präsident der Lesegesellschaft zu Köln. Bei der Mitgliederversammlung am 05. Juni 2023 im Dorint Hotel hat er den Mitgliedern der Lese verkündet, nicht erneut zur Wahl zu stehen. „Seit 1997 bin ich mit Herz und Seele der Präsident der Lesegesellschaft und habe diese Aufgabe stets mit viel Freude und Leidenschaft erfüllt. Es soll genau so weitergehen. Ich übergebe voller Zuversicht nun an die nächste Generation.“
Die Wahl der Mitglieder fiel auf einen langjährigen Weggefährten der Lese, einem bereits aktiven Mitglied des Vorstands und den Vertreter der Lese im Kölner Dreigestirn: Michael Everwand. Der 54-jährige Unternehmer aus Solingen war 2019 als Jungfrau Catharina Teil des Kölner Dreigestirns. Seit 2017 ist er Mitglied in der Lesegesellschaft und war Vorsitzender des Förderkreises. „Meine Dankbarkeit für das Vertrauen der Vereinsmitglieder ist sehr groß. Gerne möchte ich die Lese so weiterführen, dass die Traditionen und das, wofür die Lese steht, nämlich ernsthaft kulturelles Leben mit dem kölschen Frohsinn zu verbinden, erhalten bleiben.“ Michael Everwand dankte Egon Michelske für seinen unglaublichen Einsatz für die Lese in über 50 Jahren Vorstandsarbeit und stellte den Antrag, dass Egon Michelske zum Ehrenpräsidenten ernannt wird, dieser wurde von den Mitgliedern einstimmig angenommen.
Michael Everwand wurde zum 1. Vorsitzenden gewählt, 2. Vorsitzender wurde Thorsten Friedrich, Marc Michelske wurde im Amt des Schatzmeisters bestätigt.Als Vorsitzender des Förderkreises tritt Michael Everwand zurück, der Vorstand ernannte kommissarisch Michael Arens als neuen Vorsitzenden des Förderkreises.

Herzliche Grüße Eure Lese

Köln im Juni 2023
Bilder: Vera Drewke Photography

Maiball der Lesegesellschaft

Maiball der Lesegesellschaft am 6. Mai

Chronik der Lesegesellschaft als Buch vorgestellt

Eine schöne feierliche Stimmung herrschte beim Leseball der Lesegesellschaft zu Köln am 06. Mai 2023 im Dorint Hotel am Heumarkt. Die Lese konnte an dem Abend mehr als 180 Gäste begrüßen. Unter anderen Bernd Petelkau, CDU, Christian Joisten, SPD, Markus Wallpott, Präsident der Bürgergarde, die Vorsitzende des ADAC Andrea Schmitz und den ADAC Vorstand für Verkehr und Technik Thomas Velling sowie viele weitere. Nach der Begrüßung durch den Präsidenten Egon Michelske wurde das Buffet eröffnet.

Endlich war es so weit: Die Lesegesellschaft konnte ihren Mitgliedern und Gästen die Chronik der Lesegesellschaft als Buch vorstellen. Das 150. Jubiläum im letzten Jahr wurde zum Anlass genommen, mit professioneller Unterstützung von Frank Tewes, eine Chronik anzufertigen, welche die prägende und mit der kölnischen Stadtgeschichte eng verknüpfte Geschichte der Lesegesellschaft festhält. Als musikalischen Höhepunkt haben Michael Terada (Bariton) und Elena Plaza (Sopran) begleitet von Yoshiko Terada am Piano die Gäste mit einem Streifzug durch Oper und Musicals begeistert. Danach gab es Gelegenheit für Tanz. Über den ganzen Abend gab das gespannte Blättern in der Chronik den Gästen viele Anregungen für das Schwelgen in Erinnerungen und interessanten Themen.

Herzliche Grüße Eure Lese

Köln im Mai 2023
Bilder: Joachim Badura und …

Neujahrsempfang 2023

Neujahrsempfang 2023

Ein frohes und gesundes neues Jahr 2023!

„Ov krüzz oder quer, ov Knäch oder Hähr – mer looße nit un looße nit vum Fasteleer!”

Das diesjährige Sessionsmotto hat sich auch die Lesegesellschaft zu Herzen genommen und am vergangenen Sonntag nach zweijähriger Pause wieder zum traditionellen Neujahrsempfang im Dorint Hotel, der Hofburg des Kölner Dreigestirns, eingeladen.
Nach der Begrüßung durch unseren Präsidenten Egon Michelske wurden zunächst die verdienten Mitglieder und Förderer geehrt. Den großen Verdienstorden des Förderkreises haben Jürgen Knaack, Michael Klüver, Tim Tonat, Wolfgang Brock und Ernst Vleer bekommen.
Astrid Michelske, Michael Everwand und Thorsten Friedrich haben den Verdienstorden der Lese in Gold erhalten. Als langjähriges und sehr engagiertes Mitglied und Schriftführer der Lesegesellschaft hat Oskar Dürscheidt den Verdienstorden der Lese in Gold mit Brillanten verliehen bekommen.

Das Dreigestirn ließ es sich nicht nehmen bei dem Neujahrsempfang der Lese seine Aufwartung zu machen. Prinz Boris I., Bauer Marco und die Jungfrau Agrippina hatten die Gäste schnell in ihren Bann gezogen und begeisterten das Publikum auf voller Linie. Auf diesen Höhepunkt folgte direkt der nächste: das Tanzkorps Colonia Rut Wiess! Das Tanzpaar Tim Tonat und Simone Franzen mit ihrer Tanzgruppe ließ strahlend die Stimmung weiter steigen. Zum Schluss brachte Philipp Oebel kölsche Krätzche mit. Danach gab es Gelegenheit für anregende Gespräche bei kölschem Buffet.

In diesem Sinne wünscht Ihnen die Lesegesellschaft ein frohes und gesundes neues Jahr 2023 und eine tolle weitere Session!

Herzliche Grüße Eure Lese

Köln im Januar 2023
Bilder: Nevena Bialowas

Verleihung der Minerva Colonia 2022

Verleihung der Minerva Colonia 2022

Minerva für die PSD Bank West 

Alle zwei Jahre ehrt die Lesegesellschaft zu Köln mit der „Minerva Colonia“ Gruppen, Personen, Unternehmen oder Institutionen, die sich in besonderem Maße um die Wahrung der Traditionen der Stadt Köln verdient gemacht haben, wie durch ehrenamtliches Engagement, Pflege der rheinischen Kunst und Kultur und des kölschen Brauchtums, innovatives Sponsoring oder die Förderung von Nachwuchstalenten.

Am 08. September 2022 hat die Lesegesellschaft zu Köln die Minerva Colonia feierlich an die PSD Bank West, vertreten durch den Vorsitzenden René Königshausen, im Kölner Kulturgut Eltzhof verliehen.

Die Lesegesellschaft und die PSD Bank teilen einige Details Ihrer Geschichte: Beide wurden 1872 gegründet, beide wollten Bürgern helfen, seinerzeit schwierige Hürden zu überwinden. Die Lesegesellschaft öffnete Bürgern die Tür zur Bildung und zum gesellschaftlichen Miteinander. Die PSD Bank öffnete kleinen Bürgern die Tür zu geregelten Krediten, abseits der dubiosen Geldverleiher, und ermöglichte ihnen damit eine neue Sicherheit.

Bis heute versteht sich die PSD Bank als aufrichtige Arbeitnehmerbank und hat viele engagierte soziale Projekte in Köln gestartet.

Mit Ihrem Markenbotschafter Lukas „Poldi“ Podolski und seiner Stiftung unterstützen sie benachteiligte Kinder und Jugendliche. Doch auch mit ihrer eigenen – anlässlich Ihres 150-jährigen Jubiläums gegründeten – Stiftung „Vereint!“ helfen Sie zahlreichen gemeinnützigen Institutionen, darunter Sportvereine, Karnevalsgesellschaften oder Kindertagesstätten. Ganz nach dem genossenschaftlichen Prinzip „Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele.“ können Vereine der Region auf die PSD Bank zählen. Durch die bereits seit Jahrzehnten bestehende Förderung von Vereinen, hat die PSD Bank viele ehrenamtlich tätige Vorstände maßgeblich und nachhaltig unterstützt.

Auch möchten wir auf die PSD-Fördersteine verweisen, durch die 10.000 EUR für „Wir helfen“ gesammelt werden konnten.

Die bisherigen Minerva-Colonia-Preisträger sind das Festkomitee Kölner Karneval (2001), Alfred Freiherr von Oppenheim (2003), der Verlag M. DuMont Schauberg (2005),

Dr. Patrick Adenauer (2007), NetCologne Gesellschaft für Telekommunikation mbH (2009), Rheinenergie AG (2011), Prof. Hans-Georg Bögner, Geschäftsführer der SK Stiftung Kultur (2013) Frank Remagen (2015), die FORD Werke vertreten durch Bernhard Mattes und zuletzt Henning Krautmacher und die Höhner (2019).

Herzliche Grüße Eure Lese

Köln im September 2023

Nachruf Peter Mrosewski

Peter Mrosewski – ein Nachruf 

Köln im September 2022

Sehr geehrte Damen und Herren,
am 05. September 2022 verstarb im Alter von 79 Jahren unser Mitglied und ehemaliger 2. Vorsitzender des Förderkreises der Lesegesellschaft zu Köln von 1872 Herr Peter Mrosewski.
Als Vorstandsmitglied im Förderverein war es ihm ein besonderes Anliegen, den Kontakt mit den Gesellschaften des Kölner Karneval zu pflegen. Herr Peter Mrosewski wurde für seine Verdienste um die Gesellschaft mit dem goldenen Verdienstorden und dem Pegasus in Gold des Fördervereins ausgezeichnet.
Sein Andenken werden wir stets in Ehren halten.

Lesegesellschaft zu Köln von 1872
Der Vorstand

 

 

Großer Festball in der Wolkenburg

Festball in der Wolkenburg

150-Jähriges Bestehen der Lesegesellschaft zu Köln von 1872 – Das haben wir gefeiert!

Und zwar dem Anlass entsprechend in Form eines Festballes in der Wolkenburg Eventlocation.
Neben klassisch kulturellem Programm und gutem Essen durften wir zudem noch hohen Besuch vom Bund Deutscher Karneval und dem Kölner Karneval empfangen.
Unser Präsident, Egon Michelske, wurde mit der allerhöchsten Auszeichnung im bundesdeutschen Karneval für sein jahrzehntelanges Engagement im Ehrenamt geehrt – dem Verdienstorden in Gold mit Brillianten! Wow!
Christoph Kuckelkorn hatte noch mehr Überraschungen im Gepäck und bat Erich Ströbel, mal kurz den Plaggen zu wechseln während der gesamte Lese-Vorstand nach vorne zitiert wurde. Von nun an darf sich die Lesegesellschaft, nach 150 Jahren auch redlich verdient, zu den Traditions-Gesellschaften des Kölner Karneval zählen. Darauf sind wir sehr stolz.
Für die wunderbare Unterhaltung über den gesamten Abend, bedanken wir uns bei TOI et MOI, Dä Nubbel (Michael Hehn), Yoshiko Terada und Anne Christin Sayn von der Musikhochschule Köln, dem Tanzcorps Colonia Rut Wiess, sowie dem Orchestre de Fous.
Wir freuen uns sehr, dass so viele Freunde der LESE gekommen waren, um mit uns zu feiern. Auf die nächsten 150 Jahre!

Herzliche Grüße Eure Lese

Köln im September 2022
Bilder: Vera Drewke Photography

Empfang durch unsere Oberbürgermeisterin Henriette Reker

Empfang im Rathaus

Köln, 02.09.2022

Liebe Lese-Freundinnen und -Freunde,

vergangenen Freitag fand anlässlich unseres 150-jährigen Jubiläums ein kleiner Empfang im Rathaus der Stadt Köln durch unsere Oberbürgermeisterin Henriette Reker statt. Wir bedanken uns für die Gastfreundschaft und wissen diese herzliche Geste sehr zu schätzen.
Unser Präsident, Egon Michelske, griff in seiner Rede noch mal die wichtigsten Meilensteine und Highlights der ersten 150 Jahre Lesegesellschaft zu Köln von 1872 auf.
Nicht nur die letzten 150 Jahre sind uns wichtig, sondern auch die nächsten. Und in diesen wollen wir, genauso wie es die Gründerväter wollten, ernsthaft kulturelles Leben mit dem kölnischen Frohsinn verbinden.“
Im
Anschluss führte uns Harry Kramer von Körnerstrasse 67, 50823 Kölngeflüster als Stadtführer auf den Spuren der Lesegesellschaft bis zum Bier-Esel, wo wir den Abend bei kölschen Tappas haben ausklingen lassen. Doch damit nicht genug. Heute Abend findet der Höhepunkt unseres Jubiläums statt – der große Festball in der Wolkenburg!
Wir freuen uns auf viele Gäste und Freunde, die mit uns zusammen einen geselligen Abend verbringen werden.

Bilder: Achim Rieger

Just Married

Just Married

Köln, 16. Juli 2022 

??   Just Married ??

Unsere Sina hat JA gesagt!
Liebe Sina, lieber Felix, wir wünschen Euch beiden von Herzen alles Liebe und Gute für Euren gemeinsamen Lebensweg & gratulieren ganz herzlich!

Eure Lesegesellschaft

Minerva 2019

Die HÖHNER werden mit dem Kulturpreis „Minerva Colonia“ geehrt

Köln, 12. Mai 2019

Gestern haben wir bereits zum 10. Mal die Minerva Colonia verliehen. Im Rahmen einer festlichen Gala freuten wir uns, die HÖHNER als diesjährige Preisträger zu begrüßen. Mit der Minerva bedenken wir bereits seit 2001 all diejenigen Gruppen, Personen, Unternehmen oder Institutionen, die sich in besonderem Maße um die Wahrung der Traditionen der Stadt Köln verdient gemacht haben. Dabei ist egal, ob ehrenamtliches Engagement, die Pflege der Rheinischen Kunst und Kultur, innovatives Sponsoring oder die Förderung von Nachwuchstalenten im Vordergrund steht. Wichtig ist die tiefe und authentische Verbundenheit und Förderung unserer Vaterstadt Colonia. Selbstverständlich ließen es sich die HÖHNER nicht nehmen, sich für diese Ehrung mit einer musikalischen Einlage zu bedanken.
Als Rahmenprogramm verzauberten Ferdinand Hoffmann und Maria Inglese mit einem wunderschönen Duett das Publikum. Schließlich heizte Linus (von Linus Talentprobe) den Gästen zu vorgerückter Stunde nochmal richtig ein!

 

Jetzt zum 9. Leselauf anmelden

Meldet Euch jetzt an zum 9. Kölner Leselauf  am 23. Mai 2019!

Lauft mit mir durch das Rheinenergie Stadion für mehr Bildung und Leseförderung. 150 Leseclubs zur Förderung der Lern- und Lesefähigkeit von Kindern haben wir bereits, bis 2020 möchten wir weitere 150 aufbauen. Ihr könnt dabei helfen durch Euren Lauf. Der Erlös des Kölner Leselaufs kommt wieder zu 100% den Leseclubs an Kölner Schulen zugute.

Ich freue mich riesig darauf, mit Euch zu laufen. Euer Marc Michelske

Informationen & Anmeldung zum 9. Kölner Leselauf am 23. Mai 2019 findet ihr hier: www.leselauf.de
Mehr über die Leseförderung erfahrt Ihr unter www.run-ride.com.

 

Karnevalsplauderei am roten Fass

Die Lesegesellschaft zu Köln von 1872 bei report-K im Livestream

Köln, 15. Februar 2019

Die „Karnevalsplauderei am roten Fass“ bei www.report-K.de, Internetzeitung Köln, ist weiterhin online – die Lese im Interview etwa ab minute 47 … https://bit.ly/2SUFqoa

Viel Spass bei anschauen. Eure Lese

 

 

Neujahrsempfang 2019

Der Neujahrsempfang 2019 der Lesegesellschaft zu Köln von 1872

Unserem Dreigestirn fliegen die Herzen zu

Köln, 13. Januar 2019

Sehr voll und schön war es am Sonntag im Belvedere-Saal des Pullman Cologne Hotels. Die K.G. Treuer Husar, Wolfgang Jägers von der „Akademie für uns kölsche Sproch“, Domhätzje Nadine und der Kinder- und Jugendtanzgruppe „GA Flöhe“ unterhielten die Mitglieder der Lese und deren Gäste.

Absolutes Hightlight: Unser Dreigestirn der Session 2019. Prinz Marc I. (Marc Michelske, Schlenderhaner Lumpe), Bauer Markus (Markus Meyer, Präsident der Große Allgemeine K.G.) und Jungfrau Catharina (Michael Everwand, Lesegesellschaft zu Köln). Seit 1955 kommt das Dreigestirn erstmals aus drei Karnevalsgesellschaften und so heisst es dann auch:

Wir alle sind Dreigestirn 2019!“

Die familiäre, leicht aufgeregte und sehr freundliche Athmosphäre hat uns allen viel Spass gemacht.

Eure Lese

Vorstellung des designierten Kölner Dreigestirns 2019

Vorstellung des designierten Kölner Dreigestirns 

Mit Spannung erwartet wurde am 6. September die Vorstellung des designierten Kölner Dreigestirns 2019. Hier könnt ihr euch nochmal die offizielle Pressekonferenz im Gürzenich Köln anschauen. Wir danken dem Kölner Karneval für das Video.

 

Gut gelaufen – Der 8. Kölner Leselauf 2018

Gut gelaufen – Der 8. Kölner Leselauf 2018

Die Lesegesellschaft zu Köln von 1872 und das Tanzcorps Colonia Rut Wiess laufen den Leselauf

Köln, 8. Juni 2018

Die Lesegesellschaft zu Köln von 1872 und das Tanzcorps Colonia Rut Wiess laufen mit beim 8. Kölner Leselauf organisiert von RUN & RIDE FOR READING

Um 18:30 Uhr trafen wir uns am Stadion, um unsere Startnummern abzuholen. Erstes gemeinsames Foto, alle fit und sehr motiviert. Einige von uns liefen 5 km, andere 10 km.

Die Laufstrecke war super. Start und Ziel des Laufs war in der Ostkampfbahn. Los ging es um 19:15 Uhr im Sportpark Müngersdorf, danach eine Runde auf der Laufbahn des NetCologne Stadions der deutschen Sporthochschule, um die Stadionwiesen herum, danach das Highlight: der Lauf durch die Heimspielstätte des 1. FC Köln. Anschliessend ein zweites Mal um die Stadionvorwiesen herum und zum Zieleinlauf zurück in die Ostkampfbahn. Das Wetter war nicht der „Renner“, zum Laufen genau richtig. Am Ziel angekommen, erschöpft und happy, gab es noch die eine oder andere Erfrischung. Und genau hier entstand das letzte gemeinsame Foto von uns. Welchen Platz wir belegt haben? Das war uns nicht so wichtig, wir hatten sehr viel Spaß und sind gerne für den guten Zweck gelaufen, denn die Startgelder kommen den Leseclubs an Kölner Schulen zugute.

Vielen Dank an unsere Team, an Asti, die unsere T-Shirts kreiert hat, an Ela & Patrick für die ganze Organisation.

Nächstes Jahr wollen wir wieder dabei sein, vielleicht möchte dann der eine oder der andere mitmachen.

Eure Lese

www.run-ride.com   www.leselauf.de   www.rideforreading.de

8. Kölner Leselauf 2018

Köln im April 2018

8. Kölner Leselauf 2018 | Donnerstag | 07. Juni 2018 | Sportpark Müngersdorf

Anmeldung u.v.m.: www.leselauf.de

Start und Ziel des Laufs ist in der Ostkampfbahn. Um 19.15 Uhr geht es los im Sportpark Müngersdorf: zuerst eine Runde auf der Laufbahn des NetCologne Stadions der deutschen Sporthochschule und um die Stadionwiesen herum, dann das Highlight der attraktiven Strecke, der Lauf durch die Heimspielstätte des 1. FC Köln – das RheinEnergieSTADION, ein zweites Mal um die Stadionvorwiesen und zum Zieleinlauf zurück in die Ostkampfbahn. Die schöne, flache Laufstrecke ist 5 km lang und kann einmal oder zweimal (10 km) absolviert werden – für mehr Bildung!

Die 18 Kilometer lange Rad-Demo startet um 17:30 Uhr. In einem angenehmen Tempo rollt der Tross polizeieskortiert von der Ostkampfbahn, durch das RheinEnergieSTADION, über die Aachener Str. bis zum Kölner Dom und wieder zurück.

Über Run & Ride for Reading

Run & Ride for Reading e.V. richtet seit 2009 Leseclubs an Schulen im Großraum Köln-Bonn ein und fördert auf diesem Weg die Lern- und Lesefähigkeiten von Kindern und Jugendlichen. Mit der Finanzierung eines Leseclubs, der Teilnahme an unseren Events oder einer Spende leisten Sie einen wichtigen Beitrag für die Bildung in Ihrer Region. Firmen setzen mit der Unterstützung von Leseclubs Ihre unternehmerische Sozialverantwortung (CSR) sehr effektiv um! Weitere Veranstaltungen von Run & Ride for Reading zur Gewinnung von Fördergeldern sind der Kölner Leselauf (www.leselauf.de), die Rad-Demo und eine Spenden-Rennradtour (www.rideforreading.de), deren Startgelder zu 100% den Leseclubs zugutekommen.

www.run-ride.comwww.leselauf.dewww.rideforreading.de

www.facebook.com/leselauf

Ready for Reading Youtube Channel: www.youtube.com/RunRideForReading

Kooperation Run & Ride for Reading e.V. mit der Lesegesellschaft zu Köln von 1872

Kooperation Run & Ride for Reading e.V. mit der Lesegesellschaft zu Köln von 1872

Köln, 26. Februar 2018

In der heutigen Pressekonferenz des Cologne Run & Ride for Reading e.V. verkündete unser lieber Vorsitzender des Förderkreises Torsten Stiegler in dem von ihm geleiteten Haus, dem Hotel Mondial am Dom Cologne, die Kooperation mit der Lesegesellschaft zu Köln von 1872. In diesem Rahmen sollen unsere Mitglieder und Freunde nicht nur zur regen Teilnahme an den Leseläufen, sondern auch zur ehrenamtlichen Mitarbeit bei der Pflege der Leseclubs animiert werden. Schließlich soll auch eine Vermarktungskooperation zum traditionellen Kölner Adventskalender etabliert werden. Wir freuen uns sehr über diese Zusammenarbeit und wünschen dem Run & Ride for Reading e.V. für die Zukunft alles Gute!

Neujahrsempfang 2018

Köln im Januar 2018

Neujahrsempfang 2018

Wie jedes Jahr traf sich die Lese auch am vergangenen Sonntag, den 14.01.2018, wieder zum traditionellen Neujahrsempfang im Belvedere-Saal der Hofburg des Kölner Dreigestirns. Nach der Begrüßung durch unseren Präsidenten Egon Michelske wurden zunächst die verdienten Mitglieder und Förderer geehrt. Insbesondere wurde Angelika Stollmann sowie Bianca Werner mit dem Verdienstorden in Gold des Förderkreises der Lesegesellschaft e.V. ausgezeichnet. Darüber hinaus ließ es sich Michael Kamp, Mitgliederbetreuer des Festkomitees, nicht nehmen unserem treuen und lieben Mitglied Hans Lohe den Verdienstorden des Festkomitees in Silber zu verleihen. Allen geehrten an dieser Stelle nochmal herzlichen Glückwunsch!

Passend zum diesjährigen Sessionsmotto „Mer Kölsche danze us der Reih“ haben wir die Auftritte der Tanzgruppe „Die Schlebuscher“ sowie der „Husarenpänz“ und dem Husarencorps grün-weiss Linz/Rhein 1965 e.V. sehr genossen. Nachdem die Rednerin „De Frau Kühne“, die schon bei der Prinzenproklamation den Saal im Gürzenich begeisterte, auch unser Publikum auf ihre ganz eigene Art verzauberte, gab es noch Gelegenheit für anregende Gespräche bei einem Kölschen Buffett.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen nochmals ein von Glück und Erfolg beseeltes Jahr 2018!

Minerva 2017

Bernhard Mattes wird stellvertretend für die Ford-Werke GmbH mit dem Kulturpreis „Minerva Colonia“ geehrt.

Köln, 13. Mai 2017

Die Lesegesellschaft zu Köln e.V. verlieh am heutigen Abend den Kulturpreis „Minerva Colonia“ an Bernhard Mattes als Repräsentant der Ford-Werke GmbH. Die Verleihung des Preises fand im Rahmen einer festlichen Gala im Pullman Cologne Hotel statt.

Die Lesegesellschaft zu Köln bedenkt mit der „Minerva Colonia“ jene Gruppen, Personen, Unternehmen oder Institutionen, die sich in besonderem Maße um die Wahrung der Traditionen der Stadt Köln verdient gemacht haben. Dies betrifft insbesondere ehrenamtliches Engagement, Pflege Rheinischer Kunst und Kultur aus eigener Kraft oder durch innovatives Sponsoring sowie die Förderung von Nachwuchstalenten.

Zunächst begrüßte der Vorsitzende der Lesegesellschaft zu Köln e.V., Egon Michelske, die anwesenden rund 200 Gäste. Insbesondere die anwesenden Preisträger und deren Vertreter wie Prof. Bögner, Geschäftsführer der SK Stiftung Kultur oder Dr. Steinkamp, Vorstandsvorsitzender der Rheinenergie AG. Auch der Preisträger der Minerva Colonia 2015, Frank Remagen, war vor Ort und lobte bei der Laudatio ganz besonders den intensiven Support des Kölner Karnevals durch die Ford-Werke.

Nach der Überreichung der Minerva Colonia bedankte sich Herr Mattes in seiner Rede für die Verleihung an ihn und hob nochmals die historische Verbundenheit der Ford-Werke mit der Stadt Köln hervor. Sowohl was die seit den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts insgesamt rund 40 Millionen in Köln gefertigten Automobile, als auch was das Engagement außerhalb der Werkstore angeht. In diesem Zusammenhang stellte der Preisträger vor allem die Kooperationen mit gemeinnützigen Partnern heraus, vom Bündnis für Köln bis hin zum Diözesen-Caritasverband, als auch die Förderung der Kölner Kulturlandschaft, die schon mehrfach zur Verleihung des Titels „Kölner KulturPate“ geführt hat. Darüber hinaus betonte er das soziale Engagement der Ford-Werke über den vom Mutterkonzern aufgelegten „Ford-Fund“, aus dem im vergangenen Jahr die Bürgerstiftung Köln sowie verschiedene studentische Projekte der Universität zu Köln unterstützt wurden.

Bei Geselligkeit und Tanz zu den lieblichen Klängen des „Orchestre Palais des Fous“ ließen die Gäste diesen ganz besonderen Abend ausklingen.

Die bisherigen Preisträger sind das Festkomitee Kölner Karneval (2001), Alfred Freiherr von Oppenheim (2003), der Verlag M. DuMont Schauberg (2005), Dr. Patrick Adenauer (2007), NetCologne Gesellschaft für Telekommunikation mbH (2009), Rheinenergie AG (2011), Prof. Hans-Georg Bögner, Geschäftsführer der SK Stiftung Kultur (2013) und zuletzt Frank Remagen (2015).

Jahreshauptversammlung Förderkreis 2016

Gestern trafen sich die Mitglieder und Gäste zu einem besinnlichen Abendessen bei dem guten Freund der Gesellschaft und Ehrenmitglied Ralph Günther in seiner Gaststätte, dem Aueler Hof in Lohmar. Bei einem weihnachtlichen Buffet fand die Jahreshauptversammlung des Förderkreises statt, bei der Thorsten Stiegler, General Manager des Hotel Mondial am Dom, zum 2. geschäftsführenden Vorsitzenden gewählt wurde. Herzliche Gratulation!

Als besonderes Schmankerl hatten wir die Ehre das designierte Dreigestirn der Session 2017 als Gäste begrüßen zu dürfen. Eingeladen von unserem lieben Freund und Mitglied Hans Lohe, brachte der designierte Prinz mit seinem Bauern und seiner Jungfrau von der Narrenzunft eine festliche Stimmung ins Haus!

Hier im Bild ist das designierte Dreigestirn mit dem Lese-Mitglied Elfi Scho-Antwerpes zu sehen.

Fischessen 2016

Köln, 13. Februar 2016

In gemütlicher Runde haben wir nach schönen und jecken Karnevalstagen unser traditionelles Fischessen im Hotel Mondial am Dom sehr genossen.

Unser Mitglied und seines Zeichens Direktor des Mondial, Torsten Stiegler, hatte für ein tolles Büffet gesorgt.

Als Ehrengäste durften wir Claudia Stiegler und den neuen Direktor des Pullman Cologne Hotels, Henk van Oostrum, nebst seiner Gattin Sabine begrüßen.

Kölner Adventskalender

Köln im November 2015
Auch dieses Jahr gibt es jeden Tag im Advent einen Preis zu gewinnen. Insgesamt haben die Preise wieder einen Gesamtwert von rund 100.000,- €. Als Hauptgewinn gibt es dieses mal ein Gutschein für einen zweiwöchigen Luxusurlaub in einem der Hamacher Privathotels abzustauben!

Die Gewinn-Losnummern veröffentlichen wir täglich hier auf unserer Internetseite. Los geht es am 1. Dezember 2015…

Kleiner Gesellschaftsabend

Am 24.10.2015 begab sich die Lese samt ihren Gästen in den Belvedere-Saal des Pullman Cologne Hotels, um den kleinen Gesellschaftsabend bei Speis, Trank und Tanz zu begehen. Wie jedes Jahr wurde vom Lese-Präsidenten der Kölner Adventskalender vorgestellt. Auch dieses Jahr gibt es erneut jeden Tag im Advent einen Preis zu gewinnen. Insgesamt haben die Preise wieder einen Gesamtwert von rund 100.000,— €.
Als Hauptgewinn gibt es diesmal einen Gutschein für einen zweiwöchigen Luxusurlaub in einem der Hamacher Privathotels abzustauben!

Wir wünschen Ihnen allen eine besinnliche Adventszeit und eine alles auf den Kopf stellende Karnevalssession 2015/16!

Medienklaafer-Baumscheibenaktion

Köln im Oktober 2015
Der berühmte Dendrologe Herr Dr. Burghart Schmidt stellte den Medienklaafern eine Baumscheibe zur Verfügung, auf der jeweils die Jahresringe der Gründungsjahre der einzelnen bei den Medienklaafern vertretenen Gesellschaften markiert waren. Dort haben die Vertreter der Gesellschaften ein Fähnchen mit dem Logo ihrer Gesellschaft angebracht. Die Eiche, von der die Baumscheibe stammt, wurde im Jahre 2014 gefällt und der erste Jahresring wurde auf das Jahr 1799 datiert. Auf dieser 215 Jahre alten Baumscheibe lässt sich sehr schön der zeitliche Verlauf der verschiedenen Gesellschaftsgründungen verfolgen.

Selbstverständlich ist auch die Lese im Jahresring ihres Gründungsjahres 1872 wie auf dem Bild einigermaßen zu erkennen vertreten. Die Baumscheibe ist als Dauerleihgabe im Haus des Waldes auf Gut Leidenhausen in Königsforst im Detail zu bewundern. Wer Spass an der Natur, speziell an allen Themen rund um den Wald hat, sollte sich ohnehin eine Besichtigung des Guts Leidenhausen nicht entgehen lassen!

(http://mk-medienklaafer.de/)

Back To Top